Reiseupdate Januar & Februar 2022

Überwintern im Van – #Vanlife Griechenland

Nachdem wir den kompletten Dezember in Deutschland und außerhalb des Vans verbrachten, ging es am 14.01. endlich wieder mit dem Van los: und zwar nach Griechenland. Über die Schweiz und Italien tuckerten wir nach Ancona, Italien, von wo aus uns die Fähre nach Patras in Griechenland brachte. Und seit dem sind wir hier und genießen den griechischen Winter. Der hatte es dieses Jahr allerdings schon ziemlich in sich. Vielleicht hast du es Anfang Februar in den Nachrichten mitbekommen, aber in Griechenland brach das absolute Schneechaos aus. Menschen waren eingeschneit, kamen nicht zur Arbeit oder zum Einkaufen und viele Teile des Landes waren weiß bedeckt. Da hatten wir es auf Peloponnes tatsächlich noch ziemlich gemütlich! Uns sind zwar auch am Strand ein paar Flöckchen um die Ohren geweht, aber die Sonne kam alle 2 bis 3 Tage zum Vorschein und hat neben den nächtlichen Minusgraden doch auch den ein oder anderen Tag im Langarmshirt oder T-Shirt erlaubt 🙂

Unsere Van-WG

Wie man schon auf vielen der Fotos erkennen kann, sind wir in Griechenland nicht alleine unterwegs. Die ersten vier Wochen sind wir mit Jana, Jana und Peter gereist (ja, die Übereinstimmung der Namen hat öfter für Verwirrung gesorgt :D).

Jana kennen wir bereits von unserer ersten Reise im Van im April 2021. Damals hatten wir sie in ihrer Heimat bei Mainz besucht und sind dann über Instagram in Kontakt geblieben. Nachdem klar war, dass wir den Winter jeweils in Griechenland verbringen wollten, haben wir uns verabredet dort gemeinsam zu reisen und sind dann ganz gezielt zu ihr nach Peloponnes gefahren. Da sie bereits seit November 2021 hier ist, hat sie auf ihrer Reise schon viele andere Vanlifer kennengelernt und war seit Dezember dann mit Jana, Peter und deren Hund Buddy unterwegs. Die drei haben sogar gemeinsam Weihnachten und Silvester hier gefeiert – voll cute 🙂

Gelegentlich wurde unsere 5er Gruppe dann auch noch von Vicky und Franzi ergänzt – zwei Solo Female Vanlifer, die gerade auch mehr oder weniger gemeinsam in Griechenland unterwegs sind. Vicky kannten wir sogar selbst schon von Instagram und YouTube – sie ist so eine Art “Urtier” der Deutschen Vanlife-Bewegung und reist bereits seit über 4 Jahren und in ihrem dritten ausgebauten Van durch die Welt. Mega cool!! 🙌🏻

Wir haben sogar eine Vantour von unserem Van für ihren Kanal “VanillaIcedream” gedreht, die bald online geht (wahrscheinlich Ende März – Anfang April. Wir halten euch auf dem Laufenden). Und als wäre das nicht schon cool genug, hat sich daraus noch ein zweites sehr sehr cooles Vanprojekt entwickelt, über das wir gleich mehr erzählen wollen.

Ende Februar kamen uns dann auch noch Yanik und Lucca besuchen – die Knuties, wie wir sie ganz liebevoll nennen. Sie haben gerade vorlesungsfreie Zeit und sich entschieden lieber 3 Wochen mit uns in der griechischen Sonne für Klausuren zu Lernen als in Deutschland. Verständlich 🙂

Woran basteln wir gerade?

Vermaßter Busbauplan von unserem Van!

Wie bereits erwähnt, durften wir für Vicky’s YouTube-Kanal eine Vantour filmen, die ganz bald rauskommt. Aus dieser Tour hat sich aber noch ein anderes spannendes Projekt für uns ergeben. Und zwar werden wir einen komplett vermassten Bauplan unseres Vans erstellen, den ihr dann kaufen könnt, um ihn als Vorlage für euren Vanausbau zu nutzen 🤗 Wie geil ist das denn?!

Unser Bauplan wird dabei nicht der einzige sein – auf Vicky’s Shop wird es eine Reihe an Plänen mit verschiedene Layout Varianten und für verschiedene Automodelle geben – damit für jeden etwas dabei ist (so zumindest der Plan)! Vicky tüftelt z.B. auch gerade an der Version für ihren Van “Stracciatella”.

Die Vantour unseren Vans wird gemeinsam mit unserem Busbauplan rauskommen, weswegen wir auf Hochdruck daran arbeiten, ihn fertig zu stellen! Wir sind so aufgeregt!

Wir haben einen Newsletter!

Schon lange ist es unser Plan, diese Webseite hier auszubauen und ganz viele Inhalte zu erstellen, die dir einen Mehrwert bietet. Seien es Tipps zum Vanausbau, Reisebeiträge mit interaktiven Karten und gespeicherten Orten, Stories aus dem Vanlife, gesunde und vegane Rezepte zum Nachkochen, kreatives und DIY Projekte oder Fotos und alles rund ums Thema Fotografie. Unser Herz schlägt dafür, zu zeigen, wie jeder ein kreatives, gesundes Leben voller Fülle und Inspiration führen kann. Deshalb teilen wir unsere Erfahrungen, Learning und Wissen, wo es nur geht 🙂

Damit du in Zukunft nichts mehr davon verpasst, haben wir einen Newsletter entwickelt, mit dem du auf dem Laufenden bleibst. KEINE PANIK, es ist wirklich null Spam! Du bekommst lediglich eine E-Mail, wenn hier ein neuer Beitrag online geht (aktuell also so 1x die Woche) und auch NUR für die Art von Content, die dich interessiert. Wenn du dich angemeldet hast, kannst du in den “Profileinstellungen” genau die Kategorien anwählen, zu denen du Updates möchtest. So hast du einen optimalen Mehrwert und wirst von uns nicht genervt. Die Einstellungen kannst du jederzeit wieder ändern. Probiert es doch mal aus 😉

Wir sind auf Pinterest!

Neben unserer Webseite und Instagram haben wir ein neues Medium mit ins Format aufgenommen: Pinterest! Ich (Hanna) bin ja seit Jaaaaahren ein großer Fan der Plattform und nutze sie für alles Mögliche – Design Inspiration, Moodboards für Kundenjobs, Visionboards und Interieur Träume (Interieur Design und Room Makeover sind übrigens eine absolute Passion von mir). Und nun ist es an der Zeit, der Plattform etwas zurückzugeben. Deshalb posten wir ab jetzt neben vielen schönen Fotos 😛 auch unsere Tipps und Tricks rund ums Vanlife und Vanausbau, Kreatives, Reisen etc.

Nach all den aufregenden und freudigen News nun zu einem leider traurigen Thema, dass ebenso kontrastreich in unser Leben trat wie dieser Beitrag darüber.

Ukrainekrieg und Weltschmerz

Schon seit vielen Jahren ist die Situation zwischen Russland und der Ukraine angespannt, aber spätestens seit der Woche vom 22.02.2022 ist der Welt klar: Der russische Präsident Putin hat der Ukraine den Krieg erklärt. Seit dem ist die Ukraine im Ausnahmezustand, zahlreiche Menschen sind sowohl auf ukrainischer als auch auf russischer Seite ums Leben gekommen, viele andere auf der Flucht. Die schockierenden Nachrichten haben uns am Mittwoch, dem 23.02.2022 hier in Griechenland erreicht und seit dem fahren wir auf einer Gefühlsachterbahn. Überwiegend sind wir wütend und traurig und fühlen uns allgemein einfach machtlos. Wir haben zwar schon an einige Organisationen Geld gespendet, doch so wirklich tut es das auch nicht. Auf Social Media waren wir die komplette Woche über leise, denn es hat sich einfach falsch angefühlt unser Leben im Van mit der Welt zu teilen – immer noch kommen mir viele Dinge irgendwie belanglos vor. Warum sollte ich gerade Fotos bearbeiten, während ein paar Länder weiter Menschen um ihr Leben kämpfen? Auf der anderen Seite bringt es auch nichts, in dieser Machtlosigkeit zu versinken und den Kopf in den Sand zu stecken. Es passieren jeden Tag so viele schreckliche Dinge auf der Welt und wir können nicht alle Probleme mit einem Schnipsen einfach verschwinden lassen – so gerne wir das auch täten, glaub uns!

Wir haben daher beschlossen, uns auf das Gute zu fokussieren – darauf, dass so viele Menschen gerade zusammenkommen, um gemeinsam zu helfen. Sowohl auf politischer Ebene als auch privat schließen sich Menschen zusammen, stehen für die Ukraine ein, fordern Frieden & Freiheit auf den Straßen oder sammeln Spenden mit selbst gezauberten ukrainischen Speisen, die sie verkaufen. Andere helfen Kisten zu packen oder fahren mit eigenen Autos, Vans und LKWs nach Polen, um dort Spenden, Lebensmittel und Güter für die Ukraine abzugeben, die von dort aus koordiniert weiter geleitet werden. In Deutschland wurden bisher sogar 212.000 Betten über Bettenbörsen für ukrainische Flüchtlinge zur Verfügung gestellt! (Stand 04.03.22). Es macht einem doch sehr viel Hoffnung zumindest diese Solidarität zu spüren und zu sehen wie viele Menschen bereit sind zu helfen. Auch, wenn es leider an der Lage an sich nichts ändert. Da können wir nur weiter gespannt die Lage verfolgen und hoffen, dass Putin einen Rückzug macht und die Menschen bald wieder Frieden finden können. Ist jetzt einfach gesagt, das wissen wir, aber wir hoffen, ihr versteht unsere Intention.

Wie kannst du der Ukraine helfen?

Biete einen Schlafplatz und Unterkünfte für Flüchtende an:

  • Unterkunft-Ukraine.de – eine Initiative von Elinor, der GLS Bank, Ecosia, gut.org, nebenan.de & dem Verstehbahnhof). Hier kannst du Schlafplätze für Menschen aus der Ukraine anbieten.
  • Wunderflats – Hier kannst du Zimmer, Wohnungen, Häuser und generell Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine anbieten.

Spende Geld und Sachspenden an Hilfsorganisationen:

Einige Organisationen, denen du Geld spenden kannst haben wir hier für dich aufgelistet (natürlich gibt es noch ganz viele weitere, am besten schaust du auch lokal nach Sammelstellen und Organisationen in deiner Nähe). Bei Sachspenden immer besser vorher nachfragen, was aktuell WIRKLICH gebraucht wird. Meist sind es jedoch Medikamente, Lebensmittel und Produkte für Kinder. Und bitte nicht als “Aussortiermöglichkeit” behandeln!! Spende nur neuwertige Artikel und was wirklich benötigt wird. Dankeschön.

SOS-Kinderdörfer der Welt
IBAN: DE22 4306 0967 2222 2000 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
Referenz: Humanitär Hilfe Ukraine
www.sos-kinderdoerfer.de

UNICEF
IBAN: DE57 3702 0500 0000 3000 00
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft
Referenz: Ukraine
www.unicef.de

Ärzte der Welt e.V.
IBAN: DE06 1203 0000 1004 3336 60
BIC: BYLADEM1001
Deutsche Kreditbank
Referenz: Ukraine
www.aertzederwelt.org

Aktion Deutschland hilft /
Bündnis Entwicklung hilft
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
Referenz: ARD / Nothilfe Ukraine
www.aktion-deutschland-hilft.de

Hilf Pakete zu Packen und engagiere dich lokal!

An Stellen überall in Deutschland werden Helfer gesucht, um Hilfspakete zu packen, Spenden zu sortieren oder auch um Pakete nach Polen zu fahren. Am besten informierst du dich bei einer lokalen Organisation (einfach googeln oder über Hashtags bei Instagram suchen). Viele Privatpersonen teilten auch Beiträge auf ihren Facebook und Instagramprofilen.

Vorfreude auf den März & unsere Reisepläne

Um den Blogpost noch auf einer positiven Note enden zu lassen, möchten wir kurz mit dir teilen, was unsere Pläne für den kommenden Monat sind. Auf kreativer Seite wäre das natürlich die Fertigstellung unseres Vanbauplans und ganz viel tollen Content für Instagram und den Blog hier zu kreieren. Zwei Blogposts, die nächsten Monat z.B. erscheinen werden sind:

  • Reiseblogpost: Griechenland Guide (Peloponnes)
  • Ein Gastbeitrag über die Türkei (geschrieben von den Van__Sisters)

Die beiden Posts werden richtig cool – also freut euch schonmal darauf! 🙌🏻 Und wenn wir schonmal bei der Türkei sind: Das ist tatsächlich auch unser nächstes Reiseziel. Ursprünglich wollten wir ja noch ein bisschen durch Griechenland fahren und dann langsam über Albanien, Montenegro, Bosnien Herzegowina, Kroatien und Slowenien zurück tuckern, aber irgendwie lässt uns die Faszination über die Türkei einfach nicht los. Deshalb haben wir beschlossen, erstmal in die Türkei zu fahren und dort den restlichen März und den April zu verbringen. Auf dem Weg dahin haben wir aber auch noch ein paar tolle Stopps hier in Griechenland geplant. Wir möchten nächste Woche nach Athen fahren, uns die fliegenden Klöster in Meteore anschauen und Thessaloniki besuchen. Das wird sicher ein toller Monat werden 🤗

Wir hoffen, ihr freut euch auf die kommende Zeit mit uns und dass ihr ein bisschen was für euch von diesem Beitrag mitnehmen konntet. Denkt dran, besonders in der aktuellen Zeit, auf euch zu achten, seid nett und verständnisvoll mit euren Mitmenschen und bleibt gesund!

Alles Liebe,
Dorian und Hanna

Werbung:

Bleib auf dem Laufenden

Dir gefällt, was du siehst? Dann abonniere doch unseren Newsletter und wir schreiben dir, wenn wir etwas Neues veröffentlicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate